Mehrtagesfahrt 2018 zum Bodensee

2018 Bodenseereise

Im Mittelpunkt der diesjährigen heimatkundlichen Fahrt des Heimatvereins Rheine stand die Region rund um den Bodensee. Ausgangspunkt der täglichen Besichtigungsfahrten war der schöne Ort Ravensburg-Weingarten.

Erstes Ziel war die am Ufer des Bodensees gelegene Stadt Friedrichshafen, die für ihre bedeutende Rolle in der Luftfahrtgeschichte bekannt ist. Die gewölbten Barocktürme der Schlosskirche beherrschen das Bild der Stadt mit seinen rd. 60.000 Einwohnern. Natürlich durfte ein Besuch im Zeppelin-Museum nicht fehlen, in dem die Geschichte der Luftfahrt in eindrucksvoller Weise dargestellt wird. Auf dem Freigelände konnte ein Zeppelin in voller Größe bestaunt werden.

Von dort ging es weiter nach Lindau mit seiner berühmten Hafeneinfahrt und der Seepromenade.

Der nächste Tag gehörte dann zuerst der Basilika St. Martin und Oswald in Weingarten. Diese wurde 1724 gebaut und ist die größte Barock-Kirche nördlich der Alpen. Die Kirche des früheren Benediktiner-Klosters beherrscht mit ihren 67 m hohen gewölbten Barocktürmen das Bild der Stadt. Weiter ging es dann nach Wangen im Allgäu. Wangen ist eine sorgfältig restaurierte ehemalige Reichstadt mit einer wunderschönen Altstadt. Bei der anschließenden Fahrt durch den Bregenzer Wald durfte der Besuch eines Käsehauses nicht fehlen. Abschluss des Tages war der Besuch der österreichischen Festspielstadt Bregenz mit seiner bekannten Seebühne.

Sehenswert waren an diesem Tag die Pfahlbauten Unteruhlingen. Hier wurde die frühe Geschichte dieser Region lebendig. 23 rekonstruierte Häuser aus der Stein- und Bronzezeit (ca.4000 – 850 v.Chr.) machen eine faszinierende, versunkene Welt wieder sichtbar. Auf der Weiterfahrt nach Überlingen wurde dann noch die Marien-Wallfahrtskirche in Birnau besucht.

Letzter Punkt des Tages war dann eine Stadtführung in Überlingen mit der längsten Seepromenade am Bodensee.

Ein Besuch der Blumeninsel Mainau durfte auf dieser Reise auch nicht fehlen. Mit der Fähre ging es zur Insel. Der September ist ein besonders guter Monat für die Besucher. Obwohl die Sommerblumen noch in voller Blüte stehen, zieht die Insel bereits ihr herbstliches Kleid an. Das Schmetterlings- und das Palmenhaus sowie das Schloss mit seinem Rosen- und Dahliengarten laden zum Besuch ein.

Am letzten Tag vor Ort ging es dann über den Bodensee nach Romanshorn und weiter nach Konstanz. Konstanz, eine geschichtsträchtige Stadt, erinnert an das Konzil vor etwa 600 Jahren. Das Konzilsgebäude und die Hafenfigur “Imperia“ sind Denkmäler dieser Zeit. Abschluss auf der Reichenau war ein Fischessen in einer urigen Fischerhütte.

Traditionell endete die Fahrt am Tag vor der Abreise im Hotel mit einem Liederabend, bei der das Danklied „Großer Gott, wir loben Dich“ für eine gelungene Reise bei wunderschönem Wetter in einer herrlichen Landschaft nicht fehlen durfte.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen